• Geschichtsbuch unter den Füßen

    Direkt unter uns befindet sich ein riesiges Archiv, eine Art Bibliothek. Geographen und Bodenkundler können anhand von Bodenproben oder Gegenständen, die sie tief in der Erde finden, untersuchen, wie Menschen vor vielen Jahren gelebt haben, wie ausgestorbene Tiere aussahen oder welches Klima früher geherrscht hatte. Das Prinzip ist ganz einfach: Wenn Forscher zum Beispiel in einer 28.000 Jahre ...

    weiterlesen...

    Aus Erde und Weltraum

  • Warum die Erde sich dreht

    Die Erde ist rund und dreht sich. Das scheint für uns alle ganz selbstverständlich. Doch warum ist das eigentlich so? Und wieso trifft das auf die anderen Planeten auch zu? Der Grund, weshalb die Erde die Form einer Kugel hat, ist relativ einfach zu verstehen: Es liegt an ihrer Schwerkraft. Die Schwerkraft ist die universelle Eigenschaft aller Körper, sich gegenseitig anzuziehen. Ab einer ...

    weiterlesen...

    Aus Erde und Weltraum

  • Der Vesuv: Italiens Feuerberg

    Neapel ist eine malerisch gelegene Stadt in Italien. Doch in ihrer Nähe brodelt ein mächtiger Feuerberg. Was Wissenschaftler tun, um die Gefahr für die Menschen dort zu bändigen, erfahrt ihr hier. Neapel ist vor allem für zwei Dinge bekannt: Zum einen gilt sie als Geburtsstätte der Pizza-Margherita, zum anderen hat sie einen der berühmtesten Vulkane der Welt direkt vor der Haustür, den Vesuv. ...

    weiterlesen...

    Aus Tiere und Natur

  • Kühltruhe der Welt

    Mittlerweile gilt es als sicher: Wir Menschen tragen durch den Ausstoß von Treibhaugases dazu bei, dass sich das Klima in der ganzen Welt erwärmt. Dass die Temperaturen steigen, wissen die Forscher anhand vieler Messungen. Seit ungefähr 100 Jahren beobachten sie die Temperaturerhöhungen auf der Erde, seit etwa 25 Jahren auch in der Antarktis. Die Antarktis ist ein eigener Kontinent um den ...

    weiterlesen...

    Aus Tiere und Natur

  • Der Untergang der Maya

    Nicht nur die Ägypter konnten Pyramiden bauen. Auch das mittelamerikanische Volk der Maya beherrschte diese Kunst. In ihrer Blütezeit um 950 nach Christus stellten die Maya eine mächtige Hochkultur dar, die noch bevor die Europäer sie entdeckten, auf rätselhafte Weise unterging. Neben dem anspruchsvollen Bau der Pyramiden waren sie auch Meister der Mathematik, entwickelten einen komplizierten ...

    weiterlesen...

    Aus Mensch und Technik

  • Das Jahrhundert der Megastädte

    Stell dir vor, du krabbelst als Ameise durch einen riesigen Ameisenhaufen. Wie Millionen von den kleinen Krabbeltierchen auf so engem Raum leben können, ist faszinierend und rätselhaft zugleich. Die Menschen, die in Megastädten leben, können sich aber heute vermutlich schon sehr gut in die Ameisen hineinversetzen. Vor vielen Jahrhunderten lebte nur eine kleine Minderheit der Menschen in meist ...

    weiterlesen...

    Aus Mensch und Technik